Lifestyle

Die besten Lebensmittel für Deinen Zyklus

Die besten Lebensmittel für Deinen Zyklus

Wir erleben im Laufe unseres Zyklus Höhen und Tiefen, abhängig von der jeweiligen Menstruationsphase und dem entsprechenden Hormonlevel. Symptome wie Regelschmerzen oder PMS sind mehr die Norm als die Ausnahme. Was viele Frauen jedoch nicht wissen, dass die eigene Lebensweise und insbesondere die Ernährung einen großen Einfluss auf unser Empfinden hat und unseren Körper deshalb auf natürliche Weise unterstützen kann. Entsprechend der jeweiligen Zyklusphase hat Dein Körper unterschiedliche Bedürfnisse.  

Mensturationsphase: Gesunde Fette und Eisen

Die Gebärmutterschleimhaut löst sich und es kommt zur Regelblutung. Eine fettreiche Ernährung ist in dieser Zeit optimal für Deinen Körper und die Hormonproduktion. Das heißt Avocado, Fisch sowie pflanzliche Öle. In dieser Zeit verliert Dein Körper viele Nährstoffe, darunter auch Eisen. Heißt, dieses nimmst du am besten mit Deiner Ernährung zu Dir. Enthalten ist es in Lebensmitteln wie rotem Fleisch, aber auch in Samen, Nüssen und Hülsenfrüchten sowie gewissen Gemüsesorten. Dazu zählen Brokkoli, Spinat, Rote Bete, Rucola und Fenchel.

Follikelphase: Probiotische Lebensmittel

Zur Stärkung der Gebärmutterschleimhaut nach Deiner Monatsblutung benötigt der Körper jede Menge Energie. Diese liefern Dir Hülsenfrüchte, Getreide oder Nüsse. Zudem steigt der Östrogenspiegel stark an, weshalb der Körper probiotische Lebensmittel braucht, um die Hormone besser zu verarbeiten. Das heißt, fermentierte Lebensmittel wie Sauerkraut, Miso, Kimchi, Kefir und Joghurt oder Käse sollten auf Deinem Speiseplan stehen. 

Ovulationsphase: Ballasstoffe und Kalzium

Unmittelbar vor dem Eisprung erreicht das Östrogenlevel sein Maximum und sinkt dann wieder. Dadurch steigen das follikelstimulierende Hormon FSH sowie das Gelbkörperhormon an, worauf der Eisprung erfolgt. In dieser Phase verträgt Dein Körper ballaststoffreiche Lebensmittel am besten. Dazu zählt viel buntes Obst und Gemüse mit vielen Antioxidantien. Darunter fallen unter anderem Brokkoli, Spinat und Beeren. Ab dem Eisprung sollte zudem auf rotes Fleisch und Milchprodukte weitgehend verzichtet werden, da sie viele entzündungsfördernde Stoffe enthalten und somit folgende Beschwerden möglicherweise verschlimmern. 

Lutealphase: B-Vitamine und Magnesium

Der Körper bereitet sich auf eine mögliche Schwangerschaft vor und bildet vermehrt Progesteron. Bleibt eine Befruchtung aus, fällt der Hormonspiegel wieder, weshalb es zu den typischen PMS Symptome vor der Menstruation kommt. Vitamin-B wirkt sich positiv auf die Stimmung und Neven aus. Das findest Du in Hülsenfrüchten, grünem Blattgemüse und Getreide wie Haferflocken oder Quinoa. Bei Krämpfen oder Migräne kannst Du schon im Vorfeld Deiner Menstruation auf eine magnesiumreiche Ernährung achten. Die beste Quelle dafür sind Bananen, Nüsse sowie vollkornhaltige Lebensmittel.

Weiterlesen

Optimiere Deinen Menstruationszyklus
What the SPF?